Ihr Weg zum Abitur am Abendgymnasium

Gleich hier anmelden...

sfe dreieich whatsapp

 

Die Abiturprüfung findet im vierten Semester der Qualifikationsphase statt. Am Ende des dritten Semester der Qualifikationsphase legen die Studierenden fest, welche der vierstündigen Fächer als Leistungskurse und welche als Grundkurse in die Abiturwertung eingebracht werden und wählen mindestens vier Prüfungsfächer.

Alle drei Aufgabenfelder müssen unter den Prüfungsfächern vertreten sein:

  • Aufgabenfeld I: Deutsch und Fremdsprachen
  • Aufgabenfeld II: Gesellschaftswissenschaften
  • Aufgabenfeld III: Mathematik und Naturwissenschaften

Prüfungsfächer müssen sein: Deutsch, Mathematik und eine Fremdsprache oder eine Naturwissenschaft.

Zunächst muss man die Zulassungsbedingungen erfüllen. (Siehe: Verordnung zur Ausgestaltung der Schulen für Erwachsene § 38, 39 und 41)

Die Gesamtnote setzt sich aus drei Teilen zusammen:

  1. einer Auswahl von zuvor erlangten Grundkurspunkten.
  2. den Leistungskurspunkten
  3. den Punkten des 4. Semesters der Qualifikationsphase und der Prüfung selbst.
    (Siehe: Verordnung zur Ausgestaltung der Schulen für Erwachsene § 40, 43 und 58)

    Welche Kurse eingebracht werden können oder müssen und wie stark sie gewichtet werden, wird den Studierenden rechtzeitig erläutert.

Die Abiturprüfung umfasst fünf Prüfungselemente:

  • drei schriftliche Prüfungen
    Fächer der schriftlichen Abiturprüfung sind die beiden gewählten Leistungsfächer und ein weiteres vierstündiges oder dreistündig unterrichtetes Fach
  • eine mündliche Prüfung
    Das Fach der verbindlichen mündlichen Abiturprüfung muss ein Fach sein, das nicht Gegenstand der schriftlichen Prüfung war.
  • eine Präsentation
    Sie besteht aus einem medienunterstützten Vortrag mit anschließendem Kolloquium
    Die Präsentationsprüfung kann in einem Fach abgelegt werden, in dem schon eine schriftliche Prüfung stattgefunden hat oder eine mündliche Prüfung noch stattfindet.
  • In jedem schriftlichen Fach ist eine zusätzliche mündliche Prüfung möglich.

Seit Herbst 2007 werden die schriftlichen Abituraufgaben vom Hessischen Kultusministerium zentral gestellt.